ePUB Gian Domenico Borasio Þ ePUB Über das Sterben: Was wir wissen. Was wir tun können. Þ 91videos.co

Der Tod gehört zum LebenSchweizer AusgabeGian Domenico Borasio einer der fhrenden Palliativmediziner Europas steht seit vielen Jahren fr eine Medizin am Lebensende die das Leiden lebensbedrohlich Erkrankter lindert ihre Lebensualitt und die ihrer Angehrigen verbessern will statt knstlich den Sterbeprozess zu verlngern In seinem Buch beschreibt er was wir heute ber das Sterben wissen und welche Mittel und Mglichkeiten wir haben unsere Angst vor dem Tod zu verringern sowie uns auf das Lebensende vorzubereiten Wie das Gesundheitswesen organisiert und geregelt ist einschlielich der rztlichen Ausbildung und der Patientenversorgung am Lebensende unterscheidet sich von Land zu Land Damit sind auch die Strukturen der Sterbebegleitung in der Schweiz ganz andere als in Deutschland Das gilt fr den Krankenhaussektor wie fr den ambulanten Bereich fr die Patientenvertretung und Patientenverfgung sowie fr den Umgang mit dem Thema Sterbehilfe Mit der Nationalen Strategie Palliative Care wurden zudem in der Schweiz seit 2010 grundlegende Impulse fr die weitere Entwicklung der Versorgungsstrukturen am Lebensende gesetzt Um all dem Rechnung zu tragen legt der Palliativmediziner Gian Domenico Borasio jetzt eine komplett berarbeitete auf die Situation in der Schweiz zugeschnittene Ausgabe vor Der Tod gehört zum LebenSchweizer AusgabeGian Domenico Borasio einer der fhrenden Palliativmediziner Europas steht seit vielen Jahren fr eine Medizin am Lebensende die das Leiden lebensbedrohlich Erkrankter lindert ihre Lebensualitt und die ihrer Angehrigen verbessern will statt knstlich den Sterbeprozess zu verlngern In seinem Buch beschreibt er was wir heute ber das Sterben wissen und welche Mittel und Mglichkeiten wir haben unsere Angst vor dem Tod zu verringern sowie uns auf das Lebensende vorzubereiten Wie das Gesundheitswesen organisiert und geregelt ist einschlielich der rztlichen Ausbildung und der Patientenversorgung am Lebensende unterscheidet sich von Land zu Land Damit sind auch die Strukturen der Sterbebegleitung in der Schweiz ganz andere als in Deutschland Das gilt fr den Krankenhaussektor wie fr den ambulanten Bereich fr die Patientenvertretung und Patientenverfgung sowie fr den Umgang mit dem Thema Sterbehilfe Mit der Nationalen Strategie Palliative Care wurden zudem in der Schweiz seit 2010 grundlegende Impulse fr die weitere Entwicklung der Versorgungsstrukturen am Lebensende gesetzt Um all dem Rechnung zu tragen legt der Palliativmediziner Gian Domenico Borasio jetzt eine komplett berarbeitete auf die Situation in der Schweiz zugeschnittene Ausgabe vor Der Tod gehört zum LebenSchweizer AusgabeGian Domenico Borasio einer der fhrenden Palliativmediziner Europas steht seit vielen Jahren fr eine Medizin am Lebensende die das Leiden lebensbedrohlich Erkrankter lindert ihre Lebensualitt und die ihrer Angehrigen verbessern will statt knstlich den Sterbeprozess zu verlngern In seinem Buch beschreibt er was wir heute ber das Sterben wissen und welche Mittel und Mglichkeiten wir haben unsere Angst vor dem Tod zu verringern sowie uns auf das Lebensende vorzubereiten Wie das Gesundheitswesen organisiert und geregelt ist einschlielich der rztlichen Ausbildung und der Patientenversorgung am Lebensende unterscheidet sich von Land zu Land Damit sind auch die Strukturen der Sterbebegleitung in der Schweiz ganz andere als in Deutschland Das gilt fr den Krankenhaussektor wie fr den ambulanten Bereich fr die Patientenvertretung und Patientenverfgung sowie fr den Umgang mit dem Thema Sterbehilfe Mit der Nationalen Strategie Palliative Care wurden zudem in der Schweiz seit 2010 grundlegende Impulse fr die weitere Entwicklung der Versorgungsstrukturen am Lebensende gesetzt Um all dem Rechnung zu tragen legt der Palliativmediziner Gian Domenico Borasio jetzt eine komplett berarbeitete auf die Situation in der Schweiz zugeschnittene Ausgabe vor


11 thoughts on “Über das Sterben: Was wir wissen. Was wir tun können. Wie wir uns darauf einstellen Schweizer Ausgabe

  1. says:

    Ein großartiger Mann Er beschreibt viele wichtige Themenbereiche Ich habe beide Elternteile beim Sterben begleitet und habe viele verschiedene Eindrücke über den Umgang und den Ablauf mit Sterbenden gemacht Abgesehen von dem fundierten Wissen des Autors beschreibt er sehr gut auch die kleinen Dinge auf die es ankommt die für den Sterbenden aber ganz groß sind Jeder sollte dieses Buch lesen insbesondere jeder aus dem Bereich der Medizin und der Pflege Es sensibilisiert und klärt auf


  2. says:

    Ich war zunächst etwas enttäuscht denn ich hatte mir etwas Philosophischeres erwartet Doch nachdem ich das überwunden hatte war ich zunehmend begeistert Noch nie habe ich so konkrete Angaben zu Sterbebegleitung im Krankenhaus im Hospiz oder zu Hause gelesen Ich bin zwar hoffentlich noch weit weg vom Sterben aber der Gedanke dass das Sterben auch medikamentös erleichtert werden kann tröstet schon heuteDaneben gibt es ganz konkrete Informationen wie man zB mit einer Patientenverfügung umgeht was Angehörige tun können und sollen um es dem Sterbenden leichter zu machen Dieses Buch sollte Pflichtlektüre für jeden angehenden Arzt werden Aber eigentlich sollte es jeder in einem Alter lesen wo man sich noch weit weg wähnt vom Tod und das Thema noch relativ unbefangen angehen kannDass vieles in dem Buch noch Zukunftsmusik ist musste ich vor einigen Monaten selbst erleben Mein Vater lag im Sterben und wurde in das wörtlich genommen letzte Zimmer geschoben Und es war nicht etwa eine Palliativstation obwohl es diese gab sondern eine chirurgische Station Da war halt zufällig ein Bett frei Ärzte und Schwestern haben sich soweit ich das beurteilen kann nach Kräften bemüht Mein Vater lag im Koma er hat es hoffentlich nicht mehr mitbekommen Aber für meine Mutter und mich war das kein angenehmes Erlebnis Da gibt es also noch sehr viel zu tunDeshalb an alle Ärzte Lest das Buch und handelt danach


  3. says:

    Ein sehr schönes tröstliches aber durchaus sachliches Buch Die meisten Menschen haben sehr viel Angst vor dem Sterben Dieses Buch kann helfen das Lebensende besser zu verstehen zu akzeptieren und die Angst zu mildernIch finde das Buch sehr sinnvoll für jedermann


  4. says:

    Erstens habe ich übersehen dass es die österreichische Version ist für Menschen die in Deutschland wohnen sind andere Bücher eher zu empfehlenIch habe mir das Buch gekauft weil ich mit meiner Todesangst besser umgehen wollte Die ersten 40 50 Seiten des Buches haben mir auch dabei geholfen den Tod zu verstehen und als einen Teil des Lebens zu begreifenDie anderen Teile waren weniger gut für mich So klagt der Autor beispielsweise darüber wie schlecht viele Ärztinnen mit dem Tod umgehen Das mag stimmen aber ich denke dass sowas eher in eine Streitschrift für die Ärztinnen selber gehört denn für Menschen die Angst vor dem Lebensende haben wirkt das überhaupt nicht beruhigend Was können wir denn daraus entnehmen?Der Hauptgrund warum ich überhaupt 3 Sterne vergebe ist weil mir der erste Part echt geholfen hat Ich würde aber anderen Empfehlen sich ein anderes Buch zu dem Thema zu besorgen wenn es Ihnen darum geht ihr eigene Angst zu überwinden


  5. says:

    Sehr gut zusammengefasst mit der richtigen Mischung aus Information und KlarheitBesonders hilfreich wahrscheinlich auch für diejenigen unter uns die Angst haben etwas über das Sterben zu lesen zu denen ich nicht gehöre Es ist ein Buch das gerade viele Ängste nimmt Ich verschenke es gerade sehr oft weiter Denn wenn verstanden und begriffen wird wie der Körper sich am Ende des Lebens verhält und was wir für Wahlmöglichkeiten während dieser Zeit haben dann beruhigen sich unsere ÄngsteEin wirklich sehr empfehlenswertes Buch


  6. says:

    Mir gefällt die Strukturiertheit des Buches Die medizinischen Informationen sind gut ergänzt durch einen psychosozialen Zugang in den hinteren Kapiteln Der Leser erhält neben nüchternen und belegten Informationen Verweise zur weiteren Recherche und unabhängig von der eigenen Situation sehr gute Anstöße über die ualität des Sterbens aber eben auch des Lebens nachzudenken


  7. says:

    Man sollte diese Buch lesen einfach auch um dem Tod als zum Leben zugehörig zu betrachten Denn ob wir es wollen oder nicht eines Tages sind wir damit konfrontiert und dann könnte es hilfreich sein sich darüber schon mal Gedanken gemacht zu haben Die Fernsehauftritte von Dr Borasio habe ich schon mehrfach verfolgt und von daher sind seine Aufzeichnungen für mich wertvoll Wissen ist stets besser als Schweres und doch Unabänderliches einfach auszuklammern denn es geschieht ob wir uns damit beschäftigen oder nichtKann es nur empfehlen auch und gerade für die ältere Generation wo ein bißchen der Schrecken vor dem Lebensende genommen werden könnte Und es gilt natürlich gerade deshalb das Leben bewußt zu genießen solange es möglich ist


  8. says:

    Behandelt werden ua alle medizinischen und rechtlichen Fragen mit denen man als Angehöriger oder Kranker in Zusammenhang mit dem bevorstehenden Lebensende konfrontiert wird Wie kann der letzte Lebensabschnitt angenehmer verlaufen? Wann sollte man künstlich ernähren beatmen usw und wann verschlimmert das die Situation? Wann kann zB eine PEG Sonde für einen demezkranken Patienten Vorteile bringen? Antwort nie Wann können Morphine eingesetzt werden? Welche rechtlichen und sonstigen Vorkehrungen kann man treffen? Vertreten wird ein ganzheitlicher Ansatz der die psychische und soziale Situation des Patienten und Angehörigen ausdrücklich mit einbezieht und als sehr wichtig einstuft Kein Fachschinesisch Gut lesbar Weitgehend frei von Ideologie Wichtig auch als Grundlage für bevorstehende Entscheidungen


  9. says:

    Meine Schwester starb im Sommer 2015 an den Folgen eines Pankreaskarzioms Ich kann es immer noch nicht fassen wie schnell alles ging Nur Neun Wochen von dem unfassbaren Anfangsverdacht bis zu ihrem Tod am Abend des 11 Juni 2015 Wir hatten gar keine Zeit das Thema Sterben auch nur anzusprechen auch wenn wir jeden Tag bei ihr waren und in den letzten 4 Wochen auch die Naechte bei ihr verbringen konnten Vielleicht sollte das so sein und war doch so richtig fuer sieDieses tolle Buch hat mir viele Antworten gegeben Das Buch macht sich stark fuer eine mitmenschliche Palliativmedizin und Palliativpflege in der Praxis sowohl in der Ausbildung und der Auseinandersetzung mit der Frage Was passiert bei Sterben? Diese Buch hat mir Trost Einsicht und Inspiration geschenkt Ich habe es meiner Mutter empfohlen und sie hat das Buch mit Dank angenommenMittlerweile arbeite ich mit einer Onkopsychologin der Palliativstation auf der meine Schwester verstarb an einer Satzung fuer einen Forderverein fuer Palliativpatienten Meine Mutter hat sich entschlossen mit Medizinstudenten zu sprechen die ihre Wahlpflichtstunden in der Palliativmedizin im Wintersemester ablegen und mein Vater moechte eine Trauercafe besuchen Die hilfreichen Bemerkungen und Erklaerungen von Prof Borasio helfen uns in unserer Trauerarbeit und trocknen so manchen TraenenflussIch hoffe sehr dass das Buch eines Tages auf Englisch uebersetzt wird


  10. says:

    excellent book a must read for everybody hope it will be translated into english we ALL will die that's the sad truth so we should know as much about it as possible we should also know everything about modern palliative care and how any suffering during the last days months or years with a terminal disease can be as alliviated as much as possible that's exactly what the sympathetic author explains


  11. says:

    Ich schliesse mich den vorhergehenden Besprechungen an Ein hervorragendes Buch wunderbar geschrieben weder zu technischoperativ noch zu spirituell ich denke es kann viele Menschen ansprechen Bitte aber beachten dass die Kindle Ausgabe sich in allen Statistiken und Erklaerungen auf die Schweiz bezieht leider ist das ueber nicht klar dass es nicht die gleiche Ausgabe wie das Taschebuch ist Fuer all Deutschen sind diese Elemente Sterbebetreuung und Todesstatistiken in der Schweiz nicht so hilfreich